Deutsch  ·  English  ·  Impressum  ·  Besucht uns bei Facebook!
Blues Company

Alben


DVDs/Videos

Toscho : Back By Popular Demand

Toscho : Back By Popular Demand

(CD, 2000, inak)

Tracks

  1.  A Place To Rest
  2.  Chanel No. 5
  3.  Back By Popular Demand
  4.  Gimme Your Number
  5.  Bo Diddley´s Groove
  6.  Kidney Stew
  7.  Forgotten Mines
  8.  Love Her With A Feelin´
  9.  One Good Reason
  10.  Tears On A Postcard
  11.  Tappin´ My Feet

Pressestimmen

Scala 1 / 00: "Endlich ein Europäer, der nicht die Roots seiner schwarzen Idole wiederkäut!" M. Inhoffen in stereoplay 3 / 00: "Bereits zum zweiten Mal legt er nun - nach der formidablen 1996er Scheibe "Serious Fun" - ein Soloalbum vor. Und wieder demonstriert der E-Gitarrist und Sänger Toscho ein in hunderten von Live-Auftritten perfektioniertes Handwerk sowie stilistischen Einfallsreichtum, gepaart mit einer profunden Kenntnis der diversen Blues-Spielarten."
Aus der Amazon.de-Redaktion
Todor "Toscho" Todorovic ist der wohl erfolgreichste Bluesmusiker im deutschsprachigen Raum. Seit 25 Jahren leitet der Sohn jugoslawischer Eltern seine Band, die Blues Company, und präsentiert nun sein zweites Solo-Album, natürlich mit Mitgliedern seiner Band und anderen Gästen. Der studierte Gitarrist, Komponist und Sänger weiß, dass weniger oft mehr ist und setzt seine Fähigkeiten mit dem gewissen Feeling für leise und laute Töne ein. Zugleich sucht Toscho nach neuen Ausdrucksmitteln in seiner Musik, die ihren größten Anteil aus den amerikanischen Roots bezieht statt britischem Bluesrock. Es gibt nur wenige Musiker hierzulande, die in ihrer Stimme das richtige Gefühl für den tiefen Soul der Südstaaten haben. Man höre "Chanel No. 5"! Der Sound eines anderen Songs erinnert an die Kooperation von Miles Davis und John Lee Hooker für den Film The Hot Spot, während Toscho anderswo wie schon auf seinem ersten Solo-Album mit Drum'N'Bass-Trends flirtet oder fiesen Funk unter die hungrige Meute bringt. Und all das gelingt dem Musiker mit ganzer Persönlichkeit; nichts gleitet als Gimmick ab: Dass Toscho auch ein paar Oden an alte Vorbilder und Freunde loslässt, eine Nummer im Rockabilly-Stil drischt und passend zu einem Text über den Krieg auf dem Balkan seiner Gitarre eine Portion wütendes Metall entlockt, belegt die Vielfalt dieses Musikers, der mit all seiner Popularität immer noch auf dem Teppich geblieben ist und nebenher den deutschen Bluesernachwuchs fördert. --Uli Lemke