Deutsch  ·  English  ·  Impressum  ·  Besucht uns bei Facebook!
Blues Company

Tosho hat eine ganz besonders schöne Auszeichnung bekommen:

10.05.2016
BiG Blues Award: Lifetime Award für Todor Todorovic (Blues Company)

Im Rahmen der Vergaben der „BiG-Blues Awards“ wird auch eine Ehrengabe an einen Künstler
vergeben der sich besonders um den Blues in Deutschland verdient gemacht hat. Mit dem erstmals
ausgelobten „Lifetime Award“ wird in diesem Jahr der Osnabrücker Bandleader, Gitarrist und Sänger
Todor „Toscho“ Todorovic ausgezeichnet.

Gemeinsam mit dem deutschen Pianisten Christian Rannenberg gründete er die „Christian Rannenberg Band“
die kurze Zeit später in „Blues Company“ umbenannt wurde und 1976 erstmals ein Lifekonzert gab. Damit gehört
die Blues Company neben der „Frankfurt City Blues Band“, der „Pee Wee Bluesgang“ und der Band „Das dritte
Ohr“ zu den ältesten aktiven Bluesbands.
Nach weit über 3500 nationalen und internationalen Auftritten und über zwanzig CD – Veröffentlichungen
steht er auch heute noch mit großer Spielfreude und Liebe zum Blues auf zahlreichen Bühnen, ganz im Sinne
einer seiner geschriebenen Songs – (I‘m Just An) Old Blues Singer, sei es mit seiner Band oder als Duo mit
seinem langjährigen Weggefährten Mike Titré.
Das die Alben der Blues Company recht erfolgreich sind zeigt sich unter anderem an den drei verliehenen
Auszeichnungen des „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ für die Alben „O Town Grooves“ (2010), X-Ray
Blues (2014) und ihrem letzten Alben „Ain’t Nothing But ….“ (2015).
Osnabrück ist eine, vielleicht auch „die“, musikalische Hochburg in Deutschland und Heimatstadt vieler
bekannter und anerkannter Musiker. Auch dies ist zum Teil ein Verdienst von Todor Todorvic. Viele Jahre prägte
er als Dozent am „Institut für Musik“ an der Osnabrücker Hochschule die musikalische Entwicklung junger
Musiker in den Bereichen „Band Coaching“.
Der 1951 im beschaulichen Lingen im Emsland in einem musikalischen Umfeld geborene Todor Todorovic
entdeckte recht früh die Liebe zur Musik. Bevor er sich für die „The Road to Blues“ entschied studierte er
klassische Musik.
Nach ersten musikalischen und persönlichen Steh- und Gehversuchen fand er nicht nur seinen Wohnort in
Osnabrück – sondern auch seine Heimat. Diese Verbundenheit lässt sich an zahlreichen sozialen Projekten und
Benefizveranstaltungen messen die er mit Rat, Tat und seinem Bekanntheitsgrad mehr als nur unterstützt hat
und für die er bereits mehrmals ausgezeichnet wurde.
Unabhängig des diesjährigen 40jährigen Bestehens der „Blues Company“ und vorrangig im Rückblick auf sein
erfolgreiches Wirken für den Blues in Deutschland wird der „BiG Award – Lifetime“ an Todor Todorovic
verliehen.
Herzlichen Glückwunsch Todor – und „Let the good times roll“
Michael Jungbluth
BiG Redaktion
Der Preis wird im Rahmen im Rahmen der diesjährigen Maiwoche in Osnabrück überreicht.


 Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Preis der Deutschen Schallplattenkritik

13.07.2015
Zum dritten Mal in Folge haben wir den Preis der Deutschen Schallplattenkritik bekommen !!!
Nachdem wir bereits 2010 für „O Town Grooves „ und 2014 für „ X- Ray Blues „ diesen rennomierten Kritiker- Preis bekommen haben, wird er uns auch fürr unser neuestes Werk „ Ain´t Nothing But … „ verliehen!
Bei diesem Preis kürt eine Jury bekannter Musikkritiker Vierteljährlich aus allen in Deutschland veröffentlichten Tonträgern in jedem Genre den jeweils Besten !
Das ist das erste Mal in der Geschichte dieses Preises das ihn eine Band für drei Veröffentlichungen in Folge bekommt !
Hier die Begründung der Jury
The Blues Company: Ain’t Nothing But ....
CD + DVD, in-akustik INAK 9135
Diese CD, in einer limitierten Auflage auch als Set mit DVD erhältlich, bietet nicht nur einen wunderschönen Querschnitt durch das derzeitige Live-Programm der um einen Bläsersatz (The Fab BC Horns) und zwei Background-Vokalistinnen erweiterten Blues Company. Sie besticht zudem durch die hervorragende Qualität der Audio- und Videoaufnahmen. Der wesentliche Punkt freilich ist, dass die Band mit der geschickt umgesetzten, kopfhörerbasierten Philosophie der „Silent Concerts“ ihrem Auditorium den perfekten Saalsound schlechthin bietet. Damit nimmt die Blues Company eine Vorreiterrolle ein – und allein schon dies macht „Ain’t Nothing But ...“ zu einer Veröffentlichung der besonderen Art. (Für die Jury: Karl Leitner)


Silent Concerts

Silent Concerts

25.02.2014
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus ...


Am 15 und 16 April werden wir in der Lagerhalle Osnabrück eine Serie von „ Silent Concerts „ eröffnen!

Die Idee die dahintersteckt, ist Folgende:
Die Band spielt nicht wie gewohnt auf der Bühne, sondern im speziell für diesen Anlass ausgeleuchtetem und mit Sofas und Sesseln ausgestattetem Saal zwischen dem Publikum.

Ausserdem wird die Musik nicht über Lausprecher gehört, sondern über mit Funk angesteuerten Kopfhörern!

Um dieses, für Musiker und Zuhörer gleichermassen spannende audiovisuelle Experiment zu dokumentieren,werden wir beide Abende sowohl Audio ( für eine Live CD ) als auch im Bild ( DVD ) aufzeichnen.

Das Ganze wird also kein „ normales Konzert „!
Die Zuhörer sind eingeladen, in der , speziell an diesen Abenden zum Ton und und Fernsehstudio umgebauten Lagerhalle, die Aufzeichnung einer CD und DVD hautnah – und wirklich STEREO erleben!

Die Blues Company wird an beiden Abenden in supergrosser Besetzung auftreten, d.h.gemeinsam mit den SOUL SISTAZ als Background Sängerinnen und den FAB.BC HORNS; bei denen als special guest Volker Wink das Tenorsaxofon spielen wird.

Wegen der Tonübertragung durch Kopfhörer ist die Zuschauerzahl auf max. 100 begrenzt.

Wer an diesem denkwürdigem Ereigniss teilnehmen will, sollte unbedingt den Vorverkauf über die Lagerhalle nutzen !!

Organisiert wird dieser " new approach to live music" von den beiden Musikern ( und Studenten des Popstudiengangs am IfM / Osnabrück) Ruben Claro (Zodiac) und Felix Krüppel (Khalif Wailin' Waters).
Sie haben es sich zum Ziel gesetzt mit der Konzertreihe neue Maßstäbe im Bereich der Live-Musik zu setzen. Egal ob Indie, HipHop, Blues, Rock, oder R'n'B.
Sie sagen:
Nur so kann man seine Lieblingsband ohne gröhlende Schluckspechte oder kreischende Groupies genießen und deine Lieblingsmusiker in exklusiver Atmosphäre hautnah beim Musizieren erleben.


Preis der deutschen Schallplattenkrititk

Preis der deutschen Schallplattenkrititk

25.02.2014



X Ray Blues nominiert !

19.12.2013
Hier das tollste Weihnachtgeschenk für uns .
X Ray Blues ist für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert !
Nachdem wir diesen rennomierten Preis schon 2010 für O Town Grooves bekommen haben, wäre das natürlich der OBERHAMMER !


bluesnews

09.12.2013
In der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift bluesnews ist ein großer Artikel über die Blues Company erschienen: PDF-Download


Russland 2013

16.10.2013
Been around, for a while
Long time payed my dues
Drivin´ and rollin ´, quite a mile
Singin´and playin´ these Blues

The Blues been good to me
Always good to me

The Blues been good to me.
Von X- Ray Blues/ Blues Company

So, die zweite Russland Tour ist beendet!
14 Tage. 12 Konzerte, über 16.000 Kilometer, 7 Flüge, zahllose Fahrten im Schlafwagen mit dem Nachtzug , Metros, Taxen, Bandbussen, 3 verschiedene Backing Bands, kaum eine Nacht länger als 3-4 Stunden Schlaf , aber trotzdem : überglücklich, eben : The Blues is good to me !!

In der ersten Woche ( in Russland, also westlich des Urals ) haben wir in 7 Tagen über 30 mal das Transportmittel gewechselt, die zweite Woche in Sibirien war dan reisemässig entspannter … immer mit Bandbus und Fahrer !

Und die letzten beiden Tage in Arhangelsk ( schaut mal auf der Karte, wo das liegt… ganz weit oben, im Nordwesten… ach ja … am Abend vorher waren wir in der Nähe von Novosibirsk  , ca 4.500 Km und 2 Flüge entfernt)waren dagegen wie Urlaub. Wir haben 2 Nächte in der Präsidentensuite gewohnt und konnten uns gut erholen und uns langsam wieder an unsere Zeitzone „ ranschlafen „ ….

Was mich immer wieder erstaunt ist die logistische Meisterleistung , die unser Manager und Tourbegleiter Zenja abliefert…
Das klappt alles wie am Schnürchen, der Transport, die Backline ( bis auf eine Ausnahme ) PA, die Techniker … alles auf höchstem Niveau !
So habe ich z.Bsp nie einen Monitorsoundcheck machen müssen … das passte auf Anhieb : laut und gutklingend !

Aufgrund der großen Entfernungen und sehr hohen Transportkosten haben wir mit 3 verschiedenen Backing Bands gearbeitet !
Ich bin immer wieder begeistert darüber, wie gut vorbereitet die Kollegen immer sind. Die bekommen die Stücke zugeschickt und wir meinen immer mit denen „ proben „ zu müssen…
Eigentlich könne wir uns das schenken … die spielen unsere Musik, genau, wie auf der Aufnahme !!
Respekt !!!

Erstaunlicher Weise haben wir jede Mange Fans in Russland. Es verging kein Tag, an dem nicht Leute auf uns zukamen die sagten, das sie uns und unsere Musik seit Jahren kennen und schätzen.

Absoluter Höhepunkt der Tour war das Konzert in der Philharmonie in Ulyanovsk vor ca. 2500 ausrastenden Zuschauern.
So etwas erlebt man als Bluesband nicht alle Tage.
Unfassbar guter Bühnensound ( für die Musiker : mit richtig geil klingenden Sidefills ! )
Der Rest der Tour waren Clubs in der Grössenordnung von 200 – 500 Zuschauern.
Toll waren die Re –Gigs in Nishnji und Akademgordok …
( Ich LIEBE es , jährlich in den selben Läden zu spielen , das ist wie „ nach Hause“ kommen )

Fazit : Sehr Anstrengend ( eben : keine Kaffefahrt ) aber sehr erfolgreich.
2014 werden wir das mit Sicherheit wiederholen und : es ist jetzt noch eine Tour in der Ukraine geplant und , u.U. sollen wir auch in ……. spielen ( aber das erst, wenn es wirklich Spruchreif ist 





X Ray Blues in den Charts !!

16.10.2013
Im Moment steht unsere neue CD auf Platz 2 der Amazon Blues Charts !!


X Ray Blues in den Charts !!

16.10.2013
Im Moment steht unsere neue CD auf Platz 2 der Amazun Blues Charts !!


X-Ray Blues

X-Ray Blues

18.07.2013

Die Blues Company – Pioniere, Perfektionisten und Preisträger
Seit über 35 Jahren stehen sie auf der Bühne, haben mehr als 3.500 Auftritte in 14 Ländern gespielt und 26 Alben veröffentlicht – diese Zahlen der Blues Company sind durchaus beeindruckend und machen deutlich, dass die Musiker um Mastermind Todor Todorovic den Blues in Deutschland ganz entscheidend geprägt haben. Doch noch viel beeindruckender als diese nackten Zahlen ist die Art und Weise, wie Todorovic, denn alle Welt nur „Tosho“ nennt, den Blues mit seinen Mannen auf der Bühne zelebriert. Tosho lässt die Gitarre bei seinen perlend-eleganten Läufen fliegen, seine unverwechselbare Stimme gibt den Songs ihren markanten Ausdruck.
Ein Geheimnis des BC-Erfolgs ist gewiss die personelle Kontinuität in der Band, die für eine stabile musikalische DNA sorgt: So ist Mike Titre als zweiter Gitarrist und zweite Stimme der Blues Company bereits seit 1980 an Toshos Seite, Drummer Florian Schaube sitzt seit 2000 hinter dem Schlagwerk und Bassist Arnold Ogrodnik als Nesthäkchen ist auch schon seit 2008 an Bord. Bei Bedarf kann dieses Line-Up noch durch die Bläser der „Fabulous BC Horns“ um Trompeter Uwe Nolopp und Saxofonist Dimitry Suslov und die Chorsängerinnen Anina Schibli und Seda Devran, den stimmgewaltigen „ Soul Sistaz „ verstärkt werden.
Wer heute die quicklebendige deutsche Blues-Szene erlebt, der wird sich nur schwerlich die Anfangszeiten der Blues Company vorstellen können. Ende der 70er Jahre fand Blues aus deutschen Landen quasi nicht statt, die Bühnen waren fest in der Hand namhafter US-amerikanischer Musiker, die bestenfalls von deutschen Kollegen begleitet wurden. Hier lagen auch die Ursprünge für Tosho, doch schnell setzte er auf eine eigene Band mit eigenen Songs und einem ganz eigenen Sound, der auch nach Jahrzehnten nichts von seiner Faszination verloren hat. Konzert für Konzert und Studioalbum für Studioalbum hat die Blues Company die Zahl ihrer Fans erhöht, einige ihrer Alben haben die besten Verkaufszahlen erreicht, die je für Blues-Scheiben in Deutschland erreicht worden sind. Die Band blickt heute auf eine Produktion von 14 Studioalben, 6 Compilations, 5 Livealben und 3 DVDs/Videos zurück, Tosho Todorovic hat darüber hinaus noch 2 Soloalben herausgebracht. Und die Kreativität ist ungebrochen, nach dem jüngsten Album heißt bei der Blues Company immer auch gleich vor dem nächsten Album.
Kein Wunder, dass hochkarätige Auszeichnungen wie der „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ oder der „Blues Louis“ verliehen vom SWR im Regal der Blues Company stehen. Wobei sich Tosho & Co durch eine ganz andere und sehr spezielle Verwendung ihrer Studio-Alben im Grunde noch mehr ausgezeichnet fühlen dürfen: Die CDs der Blues Company werden von Experten der klanglich maximal verwöhnten High-End-Fraktion im HiFi-Bereich mit schöner Regelmäßigkeit verwendet, wenn die Brillanz und Leistungsfähigkeit der edelsten Boxen und der feinsten Verstärker-Technik eindrucksvoll vorgeführt werden sollen…
Todor „Tosho“ Todorovic – Mit Herzblut auf der Bühne und im Hörsaal
Der markante Kopf der Blues Company wurde als Sohn jugoslawischer Eltern, die nach dem II. Weltkrieg in die Bundesrepublik geflohen waren, 1951 in Lingen im Emsland geboren. Tosho wuchs daheim schon mit Musik auf und entdeckte früh seine Liebe zum Blues.
Zunächst studierte Tosho allerdings Klassische Musik. Eine andere Art des Musikstudiums gab es schließlich seinerzeit nicht, was nicht zuletzt zu Tosho Todorovics heutigem Engagement als Dozent am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück beigetragen haben dürfte. Hier können die Studierenden neben einem Bachelor in Klassik, Jazz, Musical, Elementarer Musikpädagogik oder Vokalpädagogik auch einen Abschluss in Popularmusik machen – und von Todorovic nicht nur alles über Virtuosität am Instrument und Kreativität beim Songschreiben lernen, sondern auch in allen anderen Bereichen des Musik-Business von den Erfahrungen des Profis profitieren.
Nicht nur bei seiner Arbeit als Hochschul-Dozent blickt Tosho Todorovic über den Tellerrand seines musikalischen Wirkens hinaus, auch bei seinem bürgerschaftlichen Engagement in seiner Heimatstadt Osnabrück setzt er seine Bekanntheit und seine Verbindungen für vielfältige soziale Zwecke ein, organisiert Benefiz-Veranstaltungen und unterstützt viele wohltätige Events und Einrichtungen. Für dieses Engagement wurde der Kopf der Blues Company 1993 mit der Bürgermedaille der Stadt Osnabrück und 2012 mit dem Kulturpreis des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land geehrt.
Als Vollblut-Musiker ist Tosho Todorovic Weltbürger und für die Auftritte mit der Blues Company viel unterwegs. Neben den klassischen englischsprachigen Blues-Heimatländern gilt sein Interesse dabei schon seit langen Jahren verstärkt Osteuropa. Und sowohl in Ungarn als auch in Polen oder sogar in Sibirien passiert es ihm immer wieder, dass er von professionellen jungen Blues-Gitarristen angesprochen und ausdrücklich als Vorbild bezeichnet wird. Da wurde dann auch 2012 eine eigentlich anstrengende zwölftägige Russland-Tournee mit zehn Konzerten gemeinsam mit seinem Blues-Company-Kollegen Mike Titre und russischen Musikern trotz ihrer 14.000 Kilometer in Flugzeugen, der Transsibirischen Eisenbahn und im Bandbus durch fünf Zeitzonen zu einem unvergesslichen Vergnügen. Und die Fans nicht nur in Russland dürfen sich auf viele weitere Konzerte der erfolgreichsten und fleißigsten deutschen Blues-Band freuen – Tosho & Co leben schließlich für den Blues…
X- Ray Blues
Nichts anbrennen lässt die Blues Company auf ihrem neuen Album „X-Ray Blues“. Wie 2010 für „O’Town Grooves“ vertraute die Band auf das Studio Mühle der Freundschaft in Bad Iburg. Dort entstanden 13 Songs, die vor Lebendigkeit vibrieren: ein Mix aus dem bewährten druckvollen, modernen BC-Chicago-Blues und Trips ins Mississippi-Delta („Bon Ton Roulez“), in Folkblues mit Slidegitarre („Uh Wee, Baby“) oder in funky Soulblues („Big Legged Woman“). Das humorvolle „A Little Bit Of That“ (geschrieben von Bucky Lindsey, der einige Songs für Joe Cocker verfasst hat) lädt zum Schunkeln ein, die Ballade „If I Only Could“ zum Mitfühlen. Fünf starke Stücke stammen aus Toshos Feder, darunter auch „The Mirror“, das der Company-Boss nach einem Text des irischen Philosophen Edmund Burke komponiert hat. Toshos langjähriger Mitstreiter Mike Titre steuert zwei krachende Bluesrocker bei („Smoking Gun“ und „Sugar Daddy“), die er auch singt. Mit den Coverversionen des Prince-Klassikers „Kiss“ und des zeitlosen Gitarren-Instrumentals „Albatross“ von Peter Green braucht sich die Band nicht hinter den Originalen zu verstecken.
Zahlreiche Gäste reichern das nahrhafte Musik-Menü an: die zwei Backgroundsängerinnen Seda Devran und Anina Schibli, aka The Soul Sistaz, Tuba-Spieler Arthur Marzukowski, sowie Tjitte Knol und Marius Bos von der holländischen Texmex-Band Swamp an Waschbrett und Akkordeon. Zum Ausklang spielt der 2012 viel zu früh verstorbene Robert Kretzschmar, dessen Platz bei den Fabulous BC Horns Dmitry Suslov übernommen hat, ein anrührendes Saxofon-Solo über George Gershwins „Summertime“. So schließt sich der Kreis eines Albums, das ruhige und temperamentvolle Momente kennt, den Zuhörer aber immer mitreißt mit seiner Intensität.
Stand : August 2013




Russland - Tour

12.10.2012
12 Tage, ca. 14ooo Kilometer,( mit diversen Flugzeugen,vielen Kilometern im Bandbus ( mit unserem Fahrer Wanja, der uns die langen Fahrten mit tollen Bluesaufnahmen verkürzt hat)auf Landstrassen und unzähligen Stunden in der Trans Sib)5 Zeitzonen, 8 wunderbaren Konzerte vor tollem Bluespublikum, und einer gerissenen E Saite ist es Zeit Bilanz unserer Russland-Tour 2012 zu ziehen.
Wir haben unglaublich viele nette, zuvorkommende, hilfsbereite, gastfreundliche Menschen in einem riesigen Land kennengelernt.
Aber: das Ganze war keine Urlaubsreise, sondern wir sind jeden Tag entweder NUR gereist oder gereist UND haben Konzerte gegeben.
Also keine Kaffefahrt, sondern eine richtige,anstrengende aber schöne Tour bei wir viel vom Land gesehen haben ...
Die Clubs entsprachen absolut gehobenem mitteleuropäischem Standard.
3. Die technische Ausstattung war überdurchschnittlich gut, ebenso die PA Techniker.
Auch unsere Backline -Anforderungen sind überall erfüllt worden( das war meine grosse Sorge )
Was mich besonders gefreut hat das es selbst im fernen Russland viele Blues Co Fans gibt, die unsere Lieder kennen und unsere CDs haben..
Ich stelle fest das es bei uns zu viele Vorurteile über dieses wunderschöne, riesige Land gibt.
Sibirien ist im September/Oktober nicht kalt. Es scheint fast immer die Sonne und es ist um die 15 Grad warm..
Und :die Russen sind nicht alle Alkoholiker! Bei Weitem nicht...
Der angebliche Unterschied zwischen Arm und Superreich ist mir nicht aufgefallen. O K wir haben nur in sehr grossen Städten gespielt ( die kleinste hatte 600000 Einwohner). Dort habe ich viele,viele neue und neuste Autos fahren gesehen.. Allerdings wenig deutsche Modelle, mehr Japaner! Es gibt die also doch: die Mittelklasse.
Was uns Beiden auffiel: es wird ungeheuer viel gebaut.
Alles in Allem hatte ich ein Gefühl von: so oder so ähnlich muss die Simmung beim Goldrausch in Kalifornien gewesen sein.
Es wird viel gearbeitet, aber auch viel gefeiert!
Ausdrücklich bedanken möchten wir uns bei unserer russischen Band : Dima und Zenja... Die Jungs haben nicht nur unser Programm absolut fantastisch spielen gelernt, sondern waren auch bei vielen täglichen Problemchen als Dolmetscher und Helfer unentbehrlich.
Und natürlich bei unserem Tour-Manager Jewgenji ( sugar daddy)...der hatte wirklich immer alles absolut im Griff!!

Russland: Ja, wir kommen sehr gerne wieder...
Denn: die Russen lieben den Blues!!!
Spätestens im September
2013 sind wir wieder da!


Interview mit Toscho. NOZ vom 27.9.2012

27.09.2012
Offene Augen und offene Ohren
„Tosho“ Todorovic erhält vor Russland-Tournee noch einen Kulturpreis
Osnabrück. Er ist das Urgestein der Osnabrücker Musik-Szene. Seit 30 Jahren begeistert Toschar „Tosho“ Todorovic zusammen mit der Blues Company das Publikum, und das nicht nur in Osnabrück. Für seine Leistungen in der nationalen und internationalen Musikszene bekommt Todorovic an diesem Donnerstag den Kulturpreis des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land verliehen. Doch was bedeutet einem Musiker so ein Preis? Diese Frage beantwortete Tosho unserer Zeitung im Interview.

Herr Todorovic
Wir sagen „Du“, da bestehe ich drauf.
Gut, Tosho. Du bekommst heute den Kulturpreis vom Landschaftsverband Osnabrücker Land verliehen. Was bedeutet Dir der Preis?
Der Preis bedeutet mir natürlich sehr viel. Ich mache schon lange Musik, und irgendwann bekam ich für meine Arbeit auch Anerkennung. Da fragt man sich manchmal schon „wofür das alles, ich mache doch gar nichts Besonderes?“ Ich freue mich darüber, wenn so ein renommierter Preis einem nicht-klassischen Musiker verliehen wird. Das ist schon sehr beachtlich. Allerdings bin ich immer nur der Frontmann gewesen. Ohne meine Band und die Leute, die mich zum Teil seit 30 Jahren begleiten, hätte das so gar nicht funktioniert. Als Solist würde ich verhungern.
Vor einem Monat ist Dein langjähriger Freund und Saxofonist der Blues Company Robert Kretzschmar verstorben. Wie geht es Dir heute damit?
Beschissen geht es mir damit! Das musikalische ist sicherlich ein Problem, aber noch nicht mal so groß. Richtig schwierig ist das Persönliche. Wir haben beide dienstags in der Musikschule unterrichtet. Immer, wenn ich kam, begrüßte er mich, und wir haben zusammen Pause gemacht. Dieser persönliche Verlust wiegt für mich schwerer als der musikalische. Ich will das Musikalische nicht schlechter machen, doch den musikalischen Verlust werden wir ausgleichen können, aber den persönlichen – das ist schwer.
Wie bist Du mit der Trauer umgegangen?
Das war ganz schrecklich. Wir hatten eine Woche nach seinem Tod das erste Konzert mit Bläsern, wo er mit hätte dabei sein sollen. Roberts Part hat dann Professor Volker Wink übernommen. Er hat ganz toll mitgespielt, aber es war ein ganz ekelhaftes Gefühl. So etwas möchte ich keinem wünschen. Ein Amateur hätte absagen können, ein Berufsmusiker kann das nicht. Mehrere Hundert Leute haben Karten gekauft, und die Organisation des Konzertes hat die Veranstalter viel Geld gekostet. Die Zuschauer darf man nicht enttäuschen, darum haben wir das Konzert durchgezogen. Vor der letzten Zugabe habe ich den Besuchern erklärt, was passiert ist. Anschließend haben wir als letztes Stück eine sehr leise Instrumental-Ballade gespielt – für Robert. Nach dem letzten Ton wollten die Leute applaudieren, aber ich habe den Finger auf den Mund gelegt. Mehrere Hundert Leute waren daraufhin mucksmäuschenstill und sind schweigend aus der Halle gegangen. Das war ein ganz bewegender Moment. Mir war es wichtig, den Menschen zu zeigen, dass es für uns ein sehr schwieriger Tag war. Wir haben an diesem Abend geschauspielert.
Aus der Sicht der Band, kann man ihn überhaupt ersetzen?
Er hat die Bläserstimmen arrangiert, und da müssen wir uns jetzt umorientieren. Es muss ja funktionieren und weitergehen.
Stichwort weitergehen: Ende September geht’s auf Russland-Tour. Wie sieht das aus?
Das wüsste ich auch gerne (lacht). Ich habe natürlich Informationen und weiß, wo wir spielen. Wir spielen ja in Sibirien. Es geht am 30. September in Novosibirsk los.
Sibirien ist ja auch ein Abenteuer. Was nimmst Du mit auf die Reise?
Einen guten Reiseführer habe ich mir gekauft, den werde ich mitnehmen. Einen Fotoapparat und ansonsten offene Augen und offene Ohren. Und die Bereitschaft, etwas Neues kennenzulernen, und das Bewusstsein, dass man privilegiert ist, andere Länder kennenzulernen. Und das nicht als Tourist. Ich bin einfach gespannt, wie das Land riecht und schmeckt. Das wird sicher eine sehr gute Erfahrung. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich vor einer Tour so freudig erregt war wie bei diesem Mal.
Wie reist Ihr da herum?
Wir fliegen von Deutschland nach Moskau und von da aus fünf Stunden nach Novosibirsk. Wir werden während der Tour zwei Mal 24 Stunden mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Also 24 Stunden lang in eine Richtung. Und den Rest vermutlich mit dem Auto oder Bussen - ich hab aber ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich lasse das einfach alles auf mich zukommen.
Seid Ihr mit der ganzen Band unterwegs?
Diese Tournee spielen nur Mike Titre und ich, zusammen mit zwei russischen Begleitmusikern. Die beiden werden die ganze Zeit dabei sein. Ganz witzig: vor 30 Jahren haben wir das mit Amerikanern gemacht. Die kamen nach Deutschland und wir haben die begleitet. Und jetzt geht’s nach Russland und die Russen begleiten uns (lacht).
Kann man so überhaupt richtig zusammenspielen?
Die Begleitmusiker haben unsere Aufnahmen und werden bis dahin alles gelernt haben. Und wir proben ja auch. Aber das wird schon richtig hart werden. Wir kommen morgens um 3 Uhr Ortszeit an und haben direkt am nächsten Abend das erste Konzert.
Wie verständigt Ihr Euch untereinander?
Auf Englisch.
In Russland soll man ja viel Wodka trinken. Bist Du trinkfest?
Ich werde mit Sicherheit keinen einzigen Wodka trinken. Das kann ich mir gar nicht leisten, denn ich muss ja immer fit sein. Wenn man zwei Wochen lang Konzerte gibt und dann einen Abend Party macht, ist man am nächsten Tag einfach im Eimer und spielt nicht gut. Das Risiko werde ich nicht eingehen. Es gibt bestimmte Tricks, wie man das ablehnen kann. Man sagt am besten, dass man das nicht verträgt oder Medikamente nehmen muss.
Du singst ja auch durchaus kritische und politische Songs. Hat das irgendwelche Auswirkungen auf Eure Auftritte in Russland?
Nein. Aber ich erinnere mich noch daran, wie es war, als wir vor dreißig Jahren, als es den Eisernen Vorhang noch gab, schon einmal in Russland spielen sollten. Damals musste ich alle Texte einreichen. Heute interessiert das aber keinen Menschen mehr. Meine Texte sind zwar politisch, aber nicht parteipolitisch. Wenn ich ein Lied gegen Kriege singe, dann ist das eine Sache, die Menschen weltweit bewegt. Dagegen kann keiner was haben.
Du hast also keine Angst, dass Dir aufgrund Deiner politischen Texte etwas passiert?
Nein, auf keinen Fall. Ich habe damals in der Deutschen Demokratischen Republik Musik gemacht, in Rumänien, Ungarn und in Polen, als noch der Kommunismus herrschte und die wirklich noch mies drauf waren. Ich kann mich erinnern, dass wir in Ungarn waren und morgens um vier die Polizei ins Hotelzimmer gestürmt kam. Die hatten irgendwelche komischen Sachen mit uns vor. Aber selbst das haben wir regeln können. Heute ist das überhaupt kein Problem mehr. Es ist auch nicht unsere Aufgabe, dort politisch zu sein. Wir sind da, um Musik zu machen. Wenn ich etwas verändern will, dann mache ich das in meinem Land.
Das Interview führten Katharina Leuck und Kathrin Pohlmann.



Kunstpreis des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land 2012

21.09.2012
Todor "Tosho" Todorovic erhält den Kunstpreis 2012 am 27.09.2012

Der mit 5.000 EUR dotierte und alle zwei Jahre vergebene Kunstpreis geht in diesem Jahr an Todor "Tosho" Todorovic für seine künstlerischen Leistungen in der nationalen wie internationalen Musikszene.

Neben der Etablierung des Genres Blues ist Todor Todorovic seit mehr als 30 Jahren eine Integrationsfigur in der Bluesmusik. Darüber hinaus hat er auch in der Stadt Osnabrück viele Projekte initiiert und durchgeführt - so unter anderem auf musikpädagogischem Gebiet in der Gewinnung junger Menschen für Blues- und Rockmusik.

Diese hoch motivierte und qualitätvolle Arbeit wird mit der Vergabe des Kunstpreises gewürdigt.



Robert Kretzschmar verstorben!

18.08.2012
Eine schreckliche Nachricht :
Gestern , am 17.8.2012 ist unser langjäriger Freund und Saxofonist, Robert Kretzschmar im Alter von nur 50 Jahren plötzlich und für uns alle unfassbar,im Urlaub in Irland, verstorben.

Über 13 Jahre hat er mit seiner Musikalität den Klang der Blues Company maßgeblich mitgestaltet.
Wir sind sehr,sehr traurig und werden ihn nie vergessen !




Interview

28.11.2011
Hier ist ein Interview für eine griechische Website (auf englisch):
An Interview with Tosho of Blues Company - Blues.Gr


Interview mit Toscho

04.05.2011



Johnny Heartsman & die Blues Company

11.03.2011
Eind des extrem seltenen Videos des ,leider viel zu früh verstorbenen, John Heartsman von Anfang der 90 Jahre !



Gitarre und Bass Artikel

24.02.2011
Hier ist ein kürzlich in der Zeitschrift Gitarre & Bass erschienener Artikel über Toshos erste Gitarre (draufklicken zum Vergrößern):




Ho!Ho!Ho!

29.11.2010
Liebe Freunde der Blues Company,

Weihnachten steht vor der Tür und wir möchten Euch zum Ende des Jahres eine Freude mit unserer Shop-Weihnachtsaktion machen.

Folgende Angebote gelten bis zum 24.12.10 :

Die aktuelle Preisträger Cd O-Town Grooves zusammen mit einer weiteren Studio- oder Live-Aufnahme für nur 29,- €

Die Studio-Sessions:
Hot And Ready To Serve; The Quiet Side Of…; From Daybreak To Heartbreak;
Invitation To The Blues; Vintage; Public Relations; Damn Lets Jam; So What

wahlweise 2 Stück für nur 20,- €.

Das Live-Paket:
Keepin The Blues Alive ( wahlweise Cd oder DVD ) + Two Nights Only für nur 25,- €

Das Tosho-Solo-Special:
Back By Popular Demand + Serious Fun für nur 25,- €

Bitte bei der Bestellung entsprechend „Weihnachtsaktion“ angeben.


Außerdem:

Das Buch „On The Road Again” ist ab sofort für nur noch 10,- € erhältlich!

Merry Xmas ev´rybody !

Tosho, Mike, Robert, Uwe, Arnold , Florian und Peter




Blues Louis für Toscho

28.09.2010
Hi
Am 25.September ist mir beim rennomierten Bluesfestival in Lahnstein für meine Nachwuchsförderung und meine Verdienste um den Blues der „Blues Louis“ verliehen worden.

Dieser Preis wird vom SWR seit 1997 vergeben.

Bisherige Preisträger waren u. A.: Bill Ramsey, Inga Rumpf, Fritz Rau, Tom Schröder, Joy Fleming, Klaus Doldinger, Siegfried Schmidt Joos und Bill Wyman.

Angesichts dieser illustren Namen kann ich nur sagen:

Ich fühle mich wirklich geehrt!

Tosho

Blues Louis
Tosho & Tom Schröder
Foto: Ingo Nordhofen


noch mehr You Tube...

06.09.2010
Noch viel mehr neue You Tube Videos findet Ihr ab sofort unter dem Menuepunkt
" Media "!

Habt Spass damit .

Tosho


Mehr von uns auf YouTube

03.09.2010



hier eine neues Youtube Video von uns ...

28.08.2010



Blues Louis für Toscho !!

19.05.2010
Wir freuen uns riesig auf die höchste Auszeichnung in Sachen Blues in unserem Lande für Tosho.
Die Verleihung des "Blues Louis" ( benannt nach Louis Armstrong )für seine Verdienste um den Blues findet auf dem diesjährigen Bluesfestival in Lahnstein(24.-25.09.2010) statt.

Vorgänger sind hier u.a. Bill Wyman, Klaus Doldinger, Fritz Rau und Inga Rumpf ...

P.S. Das Jahr 2010 ist gut zu uns :-)


Preis der deutschen Schallplattenkritik !!

17.05.2010
Guten Tag,

voller Stolz können wir heute verkünden das wir für unsere aktuelle CD
O´ Town Grooves
den Preis der deutschen Schallplattenkriik in der Kategorie Jazz & Blues bekommen haben !

Urkunde


Blues Co im Fernsehen!

18.03.2010
Hi,
wie einige von Euch schon mitbekommen haben hat das Fernsehen Aufnahmen bei unserem VÖ Konzert im Osnabrücker Blue Note gemacht.

Der Beitrag wird am kommenden Montag, also am 22.März um 22.30 Uhr in der Sendung KULTURJOURNAL auf NDR 3 ausgestrahlt.

Die Wiederholung läuft am 25.3 um1.35 Uhr.

Wer NDR 3 nicht empfangen kann, kann sich den Film auf youtube anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=7xjL48vYFsU

Hier ein Auszug aus der offiziellen Ankündigung des NDR :

Der beste Blues kommt aus Osnabrück - das neue Album der Blues Company
Die beste und erfolgreichste deutsche Bluesband ist auch die dienstälteste: Seit mehr als 30 Jahren ist die Blues Company aus Osnabrück nonstop im Geschäft, mit klassischem, erdigem Blues. Ende März erscheint ihre neue CD: "O'Town Grooves". O'Town - das ist die Abkürzung für Osnabrück, ein unaussprechliches Wort für die vielen amerikanischen Musiker, die im Lauf der Jahre mit den (nicht mehr ganz so jungen) Jungs aus Niedersachsen aufgetreten sind. Das "Kulturjournal" porträtiert Bandleader Tosho, den Gründungsvater der Blues Company, seit 1976 dabei.


O Town Grooves

23.02.2010
Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Blues & Jazzfreunde, liebe Kinder!

Stolz präsentieren wir Euch hier unser neues " Baby "! Unseren fünfundzwanzigsten Tonträger/ Tonträgerin ( um pc zu bleiben ) : O Town Grooves als weiteres Highlight norddeutscher Tonkunst !

Dieses Mal haben wir uns besonders viel Zeit gelassen: Fast zwei Jahre sind seit den ersten Proben vergangen und im Studio haben wir ganz viel Zeit mit dem Abmischen der Stücke verbracht!

Neu sind, neben allen13 Kompositionen - die wir Euch in den vergangenen 2 Jahren größtenteils auch schon live vorgestellt haben - das Studio (Mühle der Freundschaft in Bad Iburg) und ( der jazzerprobte ) Arnold Ogrodnik.
Er hat die meisten Titel mit seinem fantastisch klingenden Kontrabass im tiefen Frequenzbereich veredelt.

Als Gäste sind dabei: Mr. Mo ( Furhop ), der schon seit einiger Zeit für uns im Studio die Tasten bedient, sowie der fantastische Sax Gordon Beadle am Tenorsaxophon und die grandiose wie bezaubernde Ana Popovic an der Stromgitarre.

Die CD erscheint offiziell Ende März bei unserem langjährigen Label In Akustik und wird, wie immer, in allen führenden Tonträger-Handelshäusern sowie bei JPC und Amazon käuflich zu erwerben sein.

Wer die CD schon vorher kaufen will, kann sie ( auch mit Autogrammen ) ab sofort in unserem Shop bestellen.



Und hier ein Interview zur CD mit Mike & Toscho

23.02.2010



Silent Night und Red Blood auf Youtube ...

28.12.2009
Hi
bei uns in Osnabrück begrüsst man sich " zwischen den Jahren" mit

" Wünsche wohl gehabt zu haben " bzw. als Kurzversion : " Gehabt zu haben "........

Ich hoffe das Ihr die Weihnachtage ganz in Eurem Sinn verbracht habt und habe hier für Euch ein kleines, nachträgliches Weihnachtspräsent.

Unsere Freunde K.P.& M.A. Thiemann haben auf You Tube 2 neue Videos von uns eigestellt.
SILENT NIGHT und RED BLOOD sind dort ab sofort live,stereo und in Farbe abrufbar!




Wir waren 2009 mal wieder fleissig und haben, neben zahlreichen Konzerten eine fantastische neue CD eingespielt.
O TOWN GROOVES wird im März veröffentlicht und auch schon eher auf dieser Seite im Shop erhältlich sein.
Darüber werde ich Euch natürlich rechtzeitig informierten!

Die Blues Company wünscht Allen ein frohes,gesundes und hoffentlich friedliches Jahr 2010.
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei einem unserer Konzerte in Eurer Nähe !



Martin Luther King Programm - Uraufführung

26.10.2009
Hallo,
heute möchte ich Euch auf die Uraufführung eines neuen Blues Company Projekts hinweisen, bei dem ein Text über das Leben Martin Luther Kings von 3 Sprechern gelesen wird.
Wir spielen dazu - akustisch - die entsprechende Musik!

Ich empfehle allen Blues Co. Freunden aus Osnabrück und Umzu : sichert Euch rechtzeitig Karten für das Konzert am Dienstag, den 10.11. im Remarque Hotel, Osnabrück!
Das Ganze ist : GÄNSEHAUT PUR !
Tosho

Hier der offizielle Pressetext :

"I have a Dream ..."
Martin Luther King jr, Stimme der Verheissung
Ein amerikanischer Kreuzweg in drei Stationen

Dienstag, 10. November 2009
um 19:23 Uhr
im Steigenbergerhotel Remarque Osnabrück
Blues Company
Annette Kristina Banse + Hans Christian Schmidt-Banse (Text und Sprecher)
Fred Banse, 3. Sprecher
Die große Weltgeschichte nährt sich aus Geschichten an kleinen Orten, irgendwo. Dort fangen sie an, unscheinbar zunächst, viele davon enden bedeutungslos. Wenige Geschichten aber schreiben Geschichte ... warum?

Weil sie großen Klang in die Welt bringen, den diese so noch nicht gehört hatte. Zum Beispiel die machtvolle Stimme eines Jungen mit schwarzer Hautfarbe aus dem Süden der Vereinigten Staaten, aus dem Städtchen Atlanta, Georgia. Am 15. Januar des Jahres 1929 (vor genau 80 Jahren) wird er hineingeboren in eine geteilte Welt, verheissungsvoll getauft auf den Namen Martin Luther King jr. und nimmt – wie alle schwarzen Kinder – teil am Schicksal derer, die man ‚Neger’ nennt oder ‚Nigger’. Gleichwohl träumt er einen kühnen Traum von der Liebe zu allen Geschöpfen Gottes, daraus mit Barak Obama Wirklichkeit werden soll, 41 Jahre später.

Daß Dr. King auf langer politischer Kreuzfahrt immer von ‚seiner’ schwarzen Musik begleitet wurde, versteht sich von selbst ... vom Blues als kollektiver Stimme der Klage, der politischen Anklage, als Symbol des mutigen Widerstands und der Hoffnung auf irdischen Frieden.

Tickets à 23,- / 12,- € unter 0541 6096 663
Weitere Infos finden Sie unter www.concerto-recitativo.de


Blues Co. live im Radio !

12.10.2009
Am kommenden Samstag, also am 17. Oktober, spielen wir von 11.05 – 13.00 in der
WDR 5 Radiosendung „Hallo Ü-Wagen“.

Übertragen wird diese Talk Show, vom Alter Markt in Herford.
Das Thema ist „Hör Mal: Blues! „

Ich werde mich mit einigen Experten über die Geschichte und die momentane Stellung des Blues in Deutschland unterhalten und mit der Blues Company Live spielen...

Ich würde mich freuen, möglichst viele bekannte ( ostwestfälische ) Gesichter aus Herford, Bielefeld, Bad Oeynhausen und Gütersloh vor der Bühne zu sehen !!

Der Eintritt ist frei!
Wer das Ganze im Radio hören will : Frequenz 90,6 MHz

Tosho



VFL News und :DieDoppel Best OF CD ist da !

25.09.2009
Am 23.9. habe ich die grosse Ehre gehabt im mit 16350 Zuschauern ausverkauften Stadtion an der Bremer Brücke vor dem Pokalspiel gegen den HSV mit meinem Freund Kalla Wefel zusammen die VFL Hymne zu singen.
Offenbar hat unser Gesang die VFL Spieler dermassen inspiriert und angefeuert das sie als Spieler der 3. Liga den Spitzenreiter der Bundesliga mit 7 :5 Toren aus dem Pokal geworfen haben.
Ich bin stolz darauf, bei diesem denkwürdigen Spiel dabeigewesen zu sein !

Aber das ist noch nicht Alles an tollen Nachrichten aus Osnabrück...

Ab sofort im Shop und bei den Konzerten :

2 in 1

Doppel CD. Unsere beiden Best Of CD´s "Blues Ballads And Assorted Love Songs" und "More Blues Ballads And Assorted Love Songs" zusammen zum absoluten Hammerpreis !
Besonders gut geeignet als Einstieg für neue Blues Co Fans, die sich einen Überblick über die letzen 20 Jahre verschaffen wollen.

Tosho



Neues aus dem Hause Blues Company

11.08.2009
Hallo.

Das gestrige Benefizfestival war mit über 2000 Besuchern ein Riesenerfolg.
Wir haben mehr als 10.000,-- € an Spenden eingenommen und erwarten noch weitere Zugänge aus dem Erlös der Gastronomie, sowie weitere Spenden.

Damit werden einige Rock ´n` Roll Instrumente angeschafft, die an Jugendliche ausgeliehen werden, die sich kein Eigenes leisten können , um ein sinnvolles Hobby auszuüben : handgemachte Musik spielen.

Wir waren auch als Band in den letzten Monaten nicht faul.

Ende September kommt eine neue Doppel CD .
Die "2 in 1 Collection" besteht aus unseren beiden Best Of Cds "Blues Ballads And Assorted Love Songs" und "More Blues Ballads And Assorted Love Songs" und ist damit die definitive Zusammenstellung der schönsten Blues Co. - Lieder der letzten 22 Jahre !

Ausserdem arbeiten wir seit dem Frühjahr mit Hochdruck an unserer neuen Studio CD, die im Februar 2010 erscheinen soll !

Die Besucher unserer Konzerte in den letzten Monaten haben die meisten Lieder schon live gehört und haben per " Applausometer " mit darüber Entschieden, welche von den neuen Titel wir aufnehmen.....

Inzwischen ist ein Grossteil " im Kasten " und ich bin jetzt schon schwer begeistert.
Wir haben es wieder geschafft (fast ) alle Spielarten des modernen Blues einzuspielen, von krachendem Bluesrock über feinfühlige Balladen bis hin zur groovigen und souligen Tanznummer!
Auch unsere audiophilen Freunde dürfen gespannt sein: die meisten Titel haben wir mit Kontrabass eingespielt, was den Aufnahmen in den tiefen Frequenzen eine bislang von uns ungehörte Wärme und Dichte verleiht !
Ende August werden wir die restlichen Nummern einspielen und dann beginnt die Feinarbeit.

Wir wollen uns noch einige Freunde als Solisten ins Studio holen: zu diesem Zeitpunkt möchte ich noch nichts verraten , aber es wird der Eine oder andere bekannte Name darunter sein !!

Einen schönen Restsommer wünscht Euch

Tosho aka Rockin´ T



Benefiz Festival am 9.8.09 in Osnabrück

28.06.2009
Schirmherr: Heinz Rudolf Kunze



Music was my first love…
Leidenschaft für Musik an Kinder und Jugendliche verschenken:
ein Benefizkonzert, organisiert von Tosho Todorovic, Uli Niendieker, und per se ! e.V. mit Unterstützung von FOKUS e.V.
Am Sonntag den 09. August spielen ab 17:00 Uhr die Blues Company, Doc Moralez, Bon Timbre, Last Wish (Sieger beim "schools on rock" Wettbewerb 2008) und Peter Finger am Platz hinter der Katharinenkirche für einen guten Zweck: sie wollen mit den Erlösen ihrer Auftritte Kindern und Jugendlichen an Osnabrücker Schulen die Möglichkeit schenken, ihre musikalischen Talente zu entdecken. Organisiert und initiiert wird das Benefizfestival von Uli Niendieker, Tosho Todorovic, per se ! e.V. mit Unterstützung von FOKUS e.V..
Wer wüsste besser als der Schirmherr der Veranstaltung, Heinz-Rudolf Kunze oder die Musiker des abendfüllenden, abwechslungsreichen Konzertprogramms, dass Kinder und Jugendliche mit Musik nicht nur ihre Gefühle und Kreativität ausdrücken, sondern in der Musik eine Leidenschaft entdecken können, welche sie sinnreich beschäftigt und ihnen auch in schwierigen Lebenssituationen einen Halt gibt.
Viele Schüler & Jugendliche wissen oft nicht, wie sie mit ihrer Zeit sinnvoll umgehen sollen, rutschen irgendwann in ein Milieu von "Abhängen" und Nichtstun ab, was sie immer weiter von Bildung und Ausbildung entfernt und positive Lebensläufe behindert.
Um nach Möglichkeit allen Kindern und Jugendlichen die Chance zu eröffnen, ihr musikalisches Können auszuprobieren werden die Kinder dort abgeholt wo sie sind: nämlich in der Schule.
Mit den Erlösen des Konzertabends werden Musikinstrumente für Bandklassenprojekte angeschafft. Lehrpersonal der Kunst- und Musikschule leitet einen fachgerechten Einsatz methodisch an, damit optimale Voraussetzungen für die Schüler gegeben sind, positive Erfahrungen und Erfolgserlebnisse mit Instrument und mit Stimme erzielen können.
Alle Künstler treten kostenlos auf, stellen ihre Profession und ihr Können für die gute Idee zur Verfügung; ebenso verhält es sich mit allen anderen logistischen und organisatorischen Aufwändungen für das Benefizkonzert.
Damit wir viele Leidenschaften verschenken können, bitten wir Sie und ihre Freunde, Kollege, Partner, Mitarbeiter, Geschäftsfreunde und Kooperationspartner um eine Spende in Form einer Stuhlpatenschaft für einen oder auch mehrere Sitzplätze beim Konzert. Je nach Sitzkategorie bitten wir hierfür um einen Beitrag zwischen zwischen 50 – 100€ pro Patenschaft.
Wir hoffen, mit diesem Musikereignis, welches Leidenschaft verschenken will, einen wichtigen Beitrag zur Osnabrücker Bildungskultur leisten zu können.




Und hier eine

30.03.2009
Neuöttinger Gitarrentage mit der „Blues Company „ beendet

Neuötting.
Zum Abschluss der Gitarrentage hatte die Stadt Neuötting die erfolgreichste deutsche Bluesformation in den Stadtsaal geladen. Die Blues Company aus Osnabrück blickt auf über 30 Jahre Bandeschichte und über 3000 Auftritte zurück.

Bis auf den letzten Platz an den bequemen Bistrotischen war der Saal gefüllt und als das(Saal)
Licht heruntergefahren wurde erklang Blues verschiedenster Schattierungen und auch genreübergreifende Klänge aus Jazz und Rock ´n´ Roll wurden dem begeistertem Publikum geboten. Die Band trat in einer Viererbesetzung mit Tosho Todorovic an der Gitarre und Stimme, Mike Titre, ebenfalls Gesang und Gitarre/ Dobro, Arnold Ogrodnik am Kontrabass und Gesang, sowie Florian Schaube am Schlagzeug auf.
Die Musiker zeigten auf technisch höchstem Niveau bei angenehmer Lautstärke und perfektem Sound ihren ganz eigenen Mix aus Blues der wenig von rauchigen Kneipen, endlosen Solopassagen extatischem Vortrag oder andere Klischees hatte, dennoch aber viel Gefühl und Tiefe mitbrachte.
Bereits beim Opener „ Uh Wee Baby „ kam dreistimmiger Satzgesang in reinster Form zum Tragen und die Band zeigte sich in Topform.

Informationen rund um den Blues und die eine oder andere kleine Anekdote dienten der Kommunikation zwischen Band und Publikum.
Nach ein paar Robert Johnson Nummern und Ausflügen in swingende Gefilde ging es nach einer kurzen Pause mit Elmore James´ „ Dust My Broom „ in die zweite Hälfte.
„Crippled Mind“ , ein vertontes Gebet oder Jmmy Reed´s „ Baby, What You Want Me To Do“, schraubten die Stimmung im Saal zusehends höher und langsam aber sicher lies die Blues Company ihr ganzes Können aus dem Sack. Immer wieder dreistimmiger Gesang, Gitarrensoli die vom Deltablues bis zu jazzigen Riffs mit kurzen Anleihen Bebop oder aber die unterschiedlichen Techniken auf der Dobro ( Resonatorgitarre ) mal mit, mal ohne Bottelneck, wurden gekonnt eingesetzt, um den Zuhörern ein durch und durch abwechslungsreiches Programm quer durch und rund um den Blues zu bescheren.
„ Sweet Home Chicago „ fehlte ebenso wenig wie der logische Ausritt in den Rock ´n´ Roll mittels „ Johnny B. Goode „ .
Mit dem Stück „ Red Blood „ einem Antikriegsblues zeigten Tosho Todorovic und seine Mannen ein letztes Mal die Bandbreite ihres Könnens und beendeten unter begeistertem Applaus die neunten Gitarrentage, Tusch !

Hubertus Olbrich
Passauer Neue Presse 24.3.09



Kritik vom Konzert im Jazzclub Hannover

24.03.2009
Der Blues der Finanzkrise
Hannover.
Ganz ohne Herzschmerz, Alkohol und Alltagssorgen funktioniert der Blues natürlich nicht.
Die Blues Company beweist allerdings, dass man das 21. Jahrhundert auch ins Zwölfttaktschema bringen kann: da werden Silikonbrüste, Gaza – Konflikt oder Finanzkrise nämlich genauso leidenschaftlich besungen wie einst die Ufer des Mississippi.

Trotz 24 erfolgreicher Alben und 33 Jahren Bühnenerfahrung von Gitarrist und Leadsänger Todor „ Tosho „ Todorovic ist bei den Osnabrückern keine Spur von Routine erkennbar.
Stattdessen gibt es im Jazzclub sogar vier brandneue Songs, denn die Herren komponieren bereits eifrig fürs nächste Album.

Drummer Florian Schaube begeistert mit unverschämt coolem, fünfminütigem Solo.Und spätestens, wenn Mike Titre seine Mundharmonika im warmen Roadmovie- Sound anstimmt, dann kann der Text auch gern „ Mama „ oder „ Baby „ heissen. Auch im „21st Century Blues“ wird geliebt.
lz ( 4 von 5 möglichen Sternen )

Aus : Neue Presse, Hannover (9.3.2009)




Hier eine aktuelle Pressekritik ...

26.01.2009
Blues Company liefert ein Konzert der Extraklasse

Todorovic & Co geben in der Jahnhalle ein energiegeladenens
Gastspiel vor 150 Besuchern

DIE OSNABRÜCKER SIND SEIT
ÜBER 30 JAHREN IM GESCHÄFT.
ZU RECHT GEHÖREN SIE ZU DEN
ERSTEN ADRESSEN IN DER
BLUES-SZENE.

NORDENHAM - Einen herausragenden Konzertabend haben am Freitag die gut 150 Musikliebhaber in der Jahnhalle erlebt. Die „Blues Company“, eine der ältesten deutschen Bluesbands, war einmal mehr zu einem Gastspiel nach Nordenham gereist.

Bereits in den 70er Jahren hatte die Truppe um Urgestein Tosho Todorovic (Gesang/Gitarre) zusammen mit anderen Formationen wie Frankfurt City Bluesband und Pee Wee Bluesgang der in deutschen Landen bis dato kaum verbreiteten Bluesmusik den Weg bereitet.
Seitdem haben die Osnabrücker mehr als 3000 Auftritte in ganz Europa hinter sich und strotzen auch bei ihrem Auftritt in der Jahnhalle nur so vor Energie.

Während Blueskonzerte mitunter als zähe und eintönige „Altherrenveranstaltungen“ verunglimpft werden, zeigte die Blues Company an diesem Abend, dass es auch anders geht.
Die beiden älteren Semester Tosho Todorovic und Mike Titre (Harp, Gitarre, Gesang) übernahmen vorne kongenial die Rolle der „Blues-Brothers“. Unterdessen groovte hinten die jüngere Verstärkung mit Arnold Ogrodnik (Keyboard, Bass) und Florian Schaube (Schlagzeug) mit einer fast schon unverschämten Lockerheit. In den filigranen Arrangements der Band kam jede einzelne Note zu ihrem Recht. Einflüsse von Funk, Rock'n'Roll, Jazz und Soul würzten den Sound und ließen die Zuhörer fast vergessen, dass hier immer noch das vermeintlich starre zwölftaktige Bluesschema am Wirken war.

Bei der Auswahl der Songs konnte die Blues Company auf ihre bisher 21 Tonträger-Veröffentlichungen zurückgreifen. Neben vielen eigenen Stücken hauchte die Truppe auch Klassikern wie „Dust my Broom“ (Robert Johnson) neues Leben ein.

Passend zur aktuellen „More Blues Ballads and Assorted Love Songs“ erhielten die Balladen einen besonderen Platz im Repertoire: Eine mehr als gekonnte Version von „Cold Rain“ sorgte dabei für reichlich Applaus.

Und auch nach den marktüblichen 120 Minuten Spielzeit war für die Blues
Company noch nicht Schluss: Todorovic & Co unterwarfen sich mit Freude dem Willen des Publikums und legten noch einige Nummern nach. Mit dem hymnischen „Red Blood“, das sich mit den Gräueln des Kosovokrieges befasst, wurden die Zuschauer in die Nacht entlassen.

Wieder einmal ist deutlich geworden, dass die Blues Company in ihrem Genre eine der ersten Adressen ist. Ein Geheimtipp, ganz besonders auch für notorische Bluesmuffel.

Aus NWZ /26.1.09



Frohe Feiertage und einen guten Rutsch !

17.12.2008
Liebe Freunde und Fans der Bluescompany .

2008 neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten Euch auf diesem Weg
schöne und friedvolle Feiertage und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr wünschen !

Das vergangene Jahr war für uns Ereignisreich und hat uns viele schöne und spannende (Konzert) Erlebnisse gebracht.
Wir haben in 6 europäischen Ländern Musik gemacht, u.a. in Polen, Makedonien und in der Türkei. (Der Abend in Troja´s antikem Amphietheater wird unvergesslich bleiben! )

Es hat auch eine Besetzungsänderung gegeben :
Ollie Gee hat uns nach 15 Jahren verlassen, um eigene Projekte voranzutreiben . Wir wünschen ihm viel Glück dabei !
Für ihn ist Mitte Mai Arnold Ogrodnik, gebürtig aus Polen und „ der Liebling aller katholischen Schwiegermütter „ eingestiegen. Er spielt bei uns ( in der akustik show ) Kontrabass, bei allen Anderen : E-Bass, Keyboards und singt die Chorpassagen mit.
Er hat auch noch Jazzgitarre studiert und ist Mike und mir beim arrangieren der Gitarrenparts neuer Songs eine große Hilfe.
Er „ groovt „ unglaublich und ist außerdem der „ Alleinunterhalter „ im Bus während langer Fahrten auf bundesdeutschen Fernstraßen .( Wir haben schon lange nicht mehr so viel gelacht !! )
Und, zu guter Letzt drückt er mit seinen 31 Jahren den Altersdurchschnitt der Band ganz erheblich nach unten ....

Im Herbst dieses Jahres haben wir eine neue Best Of CD veröffentlicht. ( Insgesamt unsere 27ste Veröffentlichung .. davon hätte ich 1976 ,bei Gründung der Band nicht zu träumen gewagt )

„ More Blues Ballads And Assorted Love Songs „ ist die logische Weiterführung
der ersten Best Of „ Blues Ballads And Assorted Love Songs „ von 1997 und beinhaltet neben den „ besten „ Liedern der letzten 11 Jahre auch 3 Titel als Live – Version, aufgeblasen mit einer großen Bläserbesetzung.
Blues Co goes Big Band……..

Aber : die Blues Co. ist bekannt dafür, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen!
Aktuell sind wir schon seit Wochen dabei, Material für eine neue Studio CD zu schreiben und einzustudieren.
Eigentlich hätten wir schon genügend Material zusammen, wollen aber dieses Mal aus einer größeren Anzahl von neuen Kompositionen bei den kommenden Konzerten live die Besten aussuchen um diese dann , wahrscheinlich im Herbst 2009 , oder spätestens Anfang 2010 veröffentlichen .....

Ende Januar 2009 beginnen wir schon mit den Aufnahmen. Allerdings werden wir die Stücke dieses Mal nicht alle in einer Aufnahmesession einspielen, sondern wollen uns auch beim Aufnehmen möglichst viel Zeit lassen und das ganze Jahr über ab und zu ins Studio gehen um immer wieder mit frischen Kräften und Ideen die neue CD einzuspielen.

Wie ihr seht, brennt in uns immer noch das Feuer der Kreativität, denn es gibt noch viel zu entdecken im Blues und bei der Company.

Wir haben die unendlichen Möglichkeiten und Facetten dieser tollen Musik noch lange nicht ausgelotet und freuen uns darauf, Euch im kommenden Jahr, bei hoffentlich guter Laune und bester Gesundheit bei einem unserer zahlreichen Gastspiele wiederzusehen.

Aktuelle Neuigkeiten und Livetermine wie immer hier, auf dieser Seite !

Tosho ( Rockin´T )
Nebst : Mike, Flo, Arny, Roberto, Uwe (the dancing Nolopp) und Colonel Harti.
Nicht zu vergessen die “ Herren, die dafür sorgen, das die Tankrechnung für den Bus nicht niedriger wird “......... :
Schmachti und Uwe K. aus B. in NRW





Arnold Ogrodnik ab sofort Endorser für Maruszczyk Bässe

12.11.2008
Arnold O.( aus O.in N. - der Liebling aller katholischen Schwiegermütter ) ist ab sofort Endorser für Maruszczyk Bässe...
Z.Zt. wird ein Custom Modell für ihn gebaut , auf Basis eines Jake 4 Saiter- Basses...
Weitere Informationen über diese fantastisch klingenden ( und aussehenden ) Instrumente unter : www.public-peace.de


Ich hab den Blues schon etwas länger - Spuren einer Musik in Deutschland

15.10.2008
Vor einigen Tagen ist ein interessantes Buch über die Geschichte des Blues in Deutschland erschienen, das ich allen Blues Co. Fans und Bluesinteressierten ans Herz legen möchte

In „ Ich hab den Blues schon etwas länger „ ( übrigens ein Songtitel der gleichnamigen deutschen Blues Company Platte von 1982 ) zeichnen namhafte Publizisten, Musiker und Insider in mehr als 50 Texten ein präzises wie kurzweiliges Bild der Geschichte und Gegenwart des Blues. ( Zitat Klappentext )

Porträts von Inga Rumpf, Louisiana Red, Abi Wallenstein, Das Dritte Ohr, Joy Flemming und B.B. And The Bluesshacks gestatten einen Blick hinter die Kulissen.

Mir und der Blues Company ist ein längeres Kapitel ( 11 Seiten ! ) gewidmet .

Erhältlich ist das Buch im Blues News Shop
http://www.blues-news-shop.de/

Tosho



Company Of Blues gewinnt den Deutschen Rock & Pop-Preis 2008

03.10.2008
Die " Company Of Blues ", die beste Blues Company Coverband, hat den diesjährigen Deutschen Rock & Pop Preis in der Sparte " Beste R & B Band " zugesprochen bekommen.
Von uns aus : HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!
Flo, Arnold, Harti, Mike, Tosho, Robert & Uwe


Und hier gleich die Zweite :

02.10.2008
Aus Blue Rhythm 11/2008
Blues Company
More Blues; Ballads And Assorted Love Songs
(inak/in-akustik)
Wenn eine Blueskapelle zum zweiten Mal eine „Best of“ herausbringt, ist die Tatsache an sich schon ein Hinweis auf Qualität und obendrein dürfte es sich um einen in deutschen Landen höchst seltenen Vorgang handeln.

Die 1976 gegründete Blues Company zählt zu den wenigen vitalen Urgesteinen der - hinsichtlich Krativität überschaubaren - Szene und hatte ihre erste Werkschau schon vor elf Jahren veröffentlicht.

Der Nachfolger belegt einmal wieder das Niveau der Band um Tosho Todorovic. Songs mit Tiefgang – alle im Booklet nachzulesen – und fein austarierten Ecken sowie hin und wieder jazzigen Kanten. Dass die Mucke, der sich die Osnabrücker verschrieben haben, durch die Jahre hinweg an Substanz gewonnen hat, verdeutlichen dabei drei Live-Versionen eigener Songs, wo acht Bläser das Quartett aufmotzen.

Da die Scheibe wie gewohnt bei den Audioverrückten von inak erscheint, werden auch HiFi-Fans sich von dieser Sorte Blues gern beschallen lassen. ul



Und hier die erste Kritik zur aktuellen Best Of CD

26.09.2008
Blues News, Oktober 2008

Moderner Blues

Blues Company
More Blues, Ballads And Assorted Love Songs
(Inakustik, 70:38)

Nach „Blues, Ballads And Assorted Love Songs“ (1997) legt eine von Deutschlands ältesten, bekanntesten und erfolgreichsten Bluesbands nun zum zweiten Mal ein „Best Of“-Album vor, das unter dem lediglich um das Wörtchen „More“ ergänzten Titel eine Werkschau ihrer Aufnahmen aus den vergangenen elf Jahren präsentiert. Allerdings sind nicht alle Tracks einfach eins zu eins von den vier Blues-Company-CDs übernommen worden, auf denen sie zuerst erschienen sind, sondern drei der insgesamt dreizehn Songs finden sich in Live-Versionen, die die Osnabrücker unter Beteiligung einer achtköpfigen Bläsersektion 2003 beim R & B-Festival in Halle aufgenommen haben, „also im prallen Sound, der fast schon an eine Big Band erinnert“, wie Todor Todorovic dazu im Booklet schreibt. Das alles kommt natürlich, wie man es von den Soundperfektionisten erwarten darf, in erstklassiger Aufnahmequalität daher. Und in der Tat: Die Live-Mitschnitte aus Halle bieten mit ihrem Mehr an Klangfülle genau das, was der Bandchef in seinem Geleitwort ankündigt. Fazit: Eine rundum gelungene Zusammenstellung, die einen guten Überblick über das musikalische Spektrum gibt, das die Blues Company im Angebot hat. Dazu gibt es ein 20-seitiges, reich bebildertes Booklet, das zudem alle Songtexte beinhaltet. (ms)




More Blues Ballads and Assorted Love Songs ab sofort im Shop erhältlich !

25.08.2008
Hallo,
unsere neue Best Of CD ist ab sofort im Shop erhältlich.

Wie bereits angekündigt, sind es die "besten " Songs der vergangenen 11 Jahre seit 1997 !Wir wollen Euch auch etwas Neues bieten und haben daher einige Titel live mit einer achtköpfigen Bläsersektion , den - XXL Horns - eingespielt, frei nach dem Motto : Quincy Jones meets the Blues Company ....


CD Kritik aus Spanien

03.06.2008
Una de las bandas más interesantes y con más experiencia en Alemania. Los Blues Company llevan en el negocio del blues desde 1976 y, a pesar de los cambios en el seno de la banda, suenan tremendamente efectivos, quizás debido al sello personal que mantienen, gracias a la continuidad de uno de los fundadores del grupo, Todor ‘Tosho’ Torodovic quien canta, compone y toca guitarras, cambiando de marca en diferentes ocasiones, consiguiendo de esta forma un gran cromatismo y distintas tonalidades, buscando siempre el sonido mas acorde con el tipo de canción. En este álbum Todor se ha decidido por la Gibson L5 y la Fender Stratocaster, junto a amplificadores como el Fender Tone Master o el Fender Pro Junior. El disco contiene once temas variados, tremendamente calientes e intensos, pero sobre todo con mucho ‘groove’ y especialmente ‘swing’ a raudales. MUY BUENO.

La Hora Del Blues, Barcelona


Neue Blues Co. Titel auf Youtube.com

26.05.2008
Guten Tag,
heute sind 3 neue Stücke von uns auf Youtube eingestellt worden...

Allerdings : " neu " sind die nicht !
Es handelt sich um Ausschnitte aus unserem 1996 veröffentlichten - und nicht mehr erhältlichem - Video " Live 1996 "
In den nächsten Tagen sollten noch mehr Lieder folgen!

Rockin T.


Arnold Ogrordnik ist neuer Bassist der Blues Company !

21.05.2008
Olli Gee hat nach 15 Jahren die Blues Company verlassen um sich anderweitigen musikalischen Projekten zu widmen!

Für die tiefen Töne am E,- und Kontrabass, sowie für die Orgel ist in Zukunft Arnold Ogrodnik zuständig.
Arnold ist 31 Jahre ( jung ), stammt aus Polen und studiert z.Zt. in den letzten Semestern Jazzbass und Jazzgitarre an der Musikochschule Osnabrück.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm, denn Eins ist sicher :
Er schreibt "Groove " mit einem GROSSEN G !

Tosho



Benefiz für Candy Kane

27.04.2008
Die grossartige amerikanische Blues Sängerin Candy Kane, vielen von Euch bekannt durch ihre zahlreichen Konzerte mit dem Blues Caravan in Deutschland, ist leider an Krebs erkrankt und - wie viele Amerikaner - nicht krankenversichert !

Um sie finanziell zu unterstützen, wird am 21.6. im FZW/Dormund ein Benefiz Bluesfestival veranstaltet. Wir können wegen anderweitiger Konzertverpflichtungen nicht mitspielen. Dafür wird eine ganze Reihe namhafter deutscher Bluesbands auftretetn.
U.a. werden erwartet : Gregor Hilden, Tom Vieth & Friends und DC& The Cruisers.
Viele Bluesbands wie die Fab.Thunderbirds, Paul Lamb und wir, haben CDs/DVD´s und Tshirts für eine Riesen Tombola gespendet.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten!
Mehr Infos unter www.fzw.de


Und noch eine US- Kritik...

02.04.2008
Ich habe noch nie von der Blues Company gehört. Sie etwa ?
Die Band besteht seit 1976 !
Es ist nicht, weil sie keine gute Band ist .Sie ist eine fantastische Band. .
Und es ist nicht, weil sie keine Musik veröffentlicht hat. Es ist, weil diese Band aus Deutschland kommt und es eine ganze Weile dauert bis europäische Musik über den großen Teich kommt.
Ihre letzte CD heißt „ Hot And Ready To Serve „.
„Doin´ It Right“ ist das Lied der Wahl. Es ist heiß und servierfertig.......
Wie auch immer , das Lied ist opulent, ( 6.04 ) man kann es aber toll bei 4 ½ Minuten ausblenden.
Im Song hört man eine gute Harp und eine starke Gitarre.
Hören Sie sich auch „ Shake It, Don´t Break It „ an.
Ich würde sagen , das Lied ist fast ein Ohrwurm.
Zu jeder Gelegenheit ein klasse Song, er passt überall hin.
Die Blues Company hat über die Jahre ein unglaubliches Stehvermögen bewiesen.
Todor „ Tosho“ Todorovic, der Mitbegründer der Band, ist geboren in Norddeutschland. Seine aus Jugoslawien stammenden Eltern sind von dort nach dem 2.Weltkrieg nach Deutschland geflüchtet.
Tosho spielt nicht nur den Blues , er atmet ihn!

2006 fragte der mehrfach ausgezeichnete Filmproduzent und Drehbuchautor Ian Gurvitz an , ob er das Lied „ Blue And Lonesome „ als Titelsong für seinen Film
„ LA BLUES „ verwenden darf.
Das war das erste Mal, das Hollywood einen Bluessong aus Deutschland verwendet hat.

Mike Little
www.beachmusic45.com



Mike Titre ist GRETSCH Endorser

26.03.2008
Wie das Bild im Aktuellen Gretsch-Katalog beweist, ist Mike Titre bekennender Gretsch-Endorser.
In den Konzerten der Blues Company bearbeitet Mike derzeit die Modelle White Falcon und 6120 Chet Atkins.
Den neuen Gretsch Katalog kann man unter www.gretschguitars.com kostenlos downloaden.


Hot & Ready To Serve im US- Radio

17.03.2008
Wie wir jetzt erst erfahren war „Hot & Ready To Serve „ bei WEMU ( Public Radio Station in Michigan ) im Januar auf # 6 der Playlist....
Vor uns waren " nur " ROOMFUL OF BLUES ", LURRIE BELL , BETTY HARRIS ,BETTYE LAVETTE und SHARRIE WILLIAMS ......

Na denn : Frohe Ostern, Allerseits.
( Wir freuen uns auf unseren Trip nach ALBANIEN im April ! -siehe : LIVE )



Das neue T-Shirt ist da !

13.02.2008

Draussen lassen die ersten Sonnenstrahlen den nahenden Frühling erahnen.
Daher wird es Zeit für die 2008er Auflage des Blues Company T-Shirts!
Wer, wie wir manifestieren will, daß guter Bues nicht nur von schwarzen Musikern in
und aus den USA gespielt wird, kommt an diesem "Artikel der gehobenen Damen- und Herrenoberbekleidung " nicht vorbei!

Erhältlich nur in unserem Shop und bei unseren Live-Konzerten!

Der Sommer kann kommen !!



Blues Company SACD erzielt Spitzenpreis

12.02.2008
" Then And Now " die, inzwischen ausverkaufte, Blues Company SACD für höchste audiophile Ansprüche, erzielt inzwischen Spitzenpreise bei Auktionen.
In England hat sie für stolze 245 Pfund - das sind ca. 330,-- Euro (!! ), den Besitzer gewechselt !


Die erste CD Kritik aus den USA !

19.12.2007
CD Review: Hot And Ready To Serve – The Blues Company
18 Dezember 2007, von Simon Barrett


Es überrascht immer wieder dass Musik aus Europa oft besser daher kommt als jene, welche diesseits des großen Teiches angeboten wird.

Der Blues ist ein einzigartiger Südstaaten Musikstil der sich verschiedenster Instrumente bedient und insbesondere jenem einzigartigen Gesangsstil. Nun Leute, ich habe eine überraschende Nachricht für euch. Wir werden mittlerweile von Deutschland „ausgeblues-ed“.

Die Blues Company ist eine der ältesten europäischen Blues Bands und ohne Zweifel die bekannteste und erfolgreichste. Ihr neues Album „Hot And Ready To Serve“ wird Januar in den US Geschäften erscheinen und solltest Du Blues Fan sein wirst Du eine in deiner Sammelung haben wollen.

Dieses ist eine jener CDs die du auflegst wenn Gäste kommen und auf die Frage „Wow, tolle Musik, wer ist das?“ beiläufig antwortest. „Die Blues Company, die kommen aus Deutschland!“

Die Gruppe ist riesig, eher eine ganze Bewegung. Jeder Track ist anderes, jeder Track reizvoll. Ich wäre einer der ersten der anerkennt das der Blues ihre Heimat ist, aber sie erweitern die Definition mit Tracks wie „Plastic People“, welcher bester Rock ‚n Roll ist und jede Band wäre stolz, ihn ihr eigen zu nennen. Die Gitarren Riffs sind bestechend und bei den Vocals muss man einfach mitsingen.

Großartige CD. Ich hoffe das sie hier drüben für ernsthafte Aufregung sorgt. Unsere heimischen Bands neigen zur Selbstgefälligkeit, so dass meiner Meinung nach ein wenig Konkurrenz aus Übersee hilfreich wäre.
Simon Barrett

www,bloggernews.net


Artikel in Blues News Nr. 52/Januar 2008

10.12.2007
Hallo,
in den BLUES NEWS ist ein grösserer Artikel über die Band erschienen.
um den Artikel zu lesen, bitte hier klicken




Viele alte und neue Kritiken

10.12.2007
Wir haben jetzt unter " Media / Sonstiges " viele Zeitungs,- Kitiken und Berichte eingestellt !
Viel Spass beim stöbern !

Rockin´ T


Das meint die Audio-Fachpresse zu der neuen CD

14.11.2007
Stereo 12/2007

Dynamite Blues

Wieder einmal reist die Blues Company durch die unterschiedlichen Blues-Stile und Zeiten. Sei es nun ein flockiger Rock ´n´ Roll, der einen kaum ruhig sitzen lässt oder ein eher nachdenklicher Song über Kinderarmut, stets machen die Leute um den Chef Tosho ihren Job nicht nur unglaublich professionell, sondern auch mit der nötigen Prise Gefühl und Leidenschaft. Symptomatisch sind auch hier wieder die Songs, bei denen das Gefühl des Blues bzw. des Bluesmusikers direkt thematisiert wird ( man höre nur „ Doin´ It Right „ ) Kurzweilig und abwechslungsreich.

Reinmar Emans
Musik : ****
Klang : ****


Audio 12/2007

Deutscher Blues von internationalem Format

Nach der mit knistender Emotion aufgeladenen Unplugged Session „ The Quiet Side Of ...“ besinnen sich Tosho Todorovic & Co. Wieder auf ihre Wurzeln –und tischen zu zumeist sozialkritischen Texten nahezu alles auf , was die Genre Küche hergibt: Chicago- Blues mit glänzenden Gitarrensoli, würzigen New Orleans Eintopf, delikate Balladen, brodelden Rock ´n´ Roll.
Auch der Sound ist „heiß und servierfertig“ sprich : frisch und knackig.

Matthias Inhoffen
Musik : ****
Klang : ****




Stereoplay 12/07

Seit 1976 stehen Gitarrist Tosho und seine Mannen schon auf der Bühne, anfangs noch als Begleitband für US-Blueser auf Europatour, später als eigenständige Gruppe. Nach der Unplugged - CD „ The Quiet Side Of ...“( Stereoplay 3/2006)sind die Kabel nun wieder eingestöpselt, und es gibt wieder Vertrautes: sauber rollender Bluesrock mit schiebenden Bläsersätzen, dazu Rockabilly oder eine tränenreiche Ballade. Solides Futter für treue Fans.

Maren Breiners
Musik : 5 – 7
Klang 7





Hot And Ready To Serve in den Verkaufscharts !

28.10.2007
Bereits 2 Tage nach Erscheinen sind wir mit Hot & Ready To Serve auf Platz 3 der AMAZON und auf Platz 1 der JPC Blues Verkaufscharts gelandet !
Bei JPC findet sich übrigens auf Platz 15 unsere akustische " The Quiet Side Of... "
und auf Rang 18 unsere 2003 erschienene CD " From Daybreak To Heartbreak ", die damit seit 4 Jahren ( !! ) ununterbrochen bei JPC in den Top 20 ist !!




Tip des Monats

25.10.2007
Hallo,

Hot And Ready To Serve wird auf der Internetseite der High End Society als
" Tipp des Monats Oktober " vorgestellt.

Hier der Link :
http://www.highendsociety.de/deutsch/cds_shop/highendedition.php




Nix wie hin !!

24.10.2007
Am 2. November findet in Bergkamen ein Blues und R&B Festival der Sonderklasse statt, dessen Besuch ich Euch sehr empfehle !

Hier der Link zur Festivalseite :

http://www.grand-jam.de/

Also : Fernseher aus dem Fenster und nix wie hin !
Tosho


Blues Company auf MySpace

06.10.2007
Tach,

wir sind jetrzt auch unter
http://www.myspace.com/thebluescompany
auf MySpace vertreten.


High End Compilation

03.10.2007
" Kids ", von unserer neuen CD, ist für eine Compilation der HIGH END SOCIETY ausgewählt worden, die noch in diesem Herbst erscheinen soll.


Neues Endorsment

03.10.2007
Mike und Tosho werden in Zukunft live beide die ultimativen BLUES Amps spielen.

DELTA BLUES heisst der PEAVEY-Verstärker, hat 30 Watt, einen 15 Zoll Speaker(!!) und ist neben Hall auch mit TREMOLO ausgestattet !


Benefiz Festival in Ennigerloh !

24.09.2007
An alle Fans aus Ennigerloh und " umzu " :

Wir werden den Mitte Juni " ins Wasser gefallenen " Auftritt am 22.Februar 2008
in der OLYMPIA HALLE in Ennigerloh nachholen.

Nun ist die Idee entstanden, aus dem Ganzen ein Benefiz Blues Festival zu machen.

Musikalische Unterstützung erhalten wir von unserem alten Freund Mr.Tom Vieth, der mit eigener Band auftreten wird, sowie die fantastische SOUL FOOD SELECTION.

Alle Mitwirkenden treten ohne Gage auf. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einer Organisation zugute, die wir nicht nur Ideell unterstützen.
Wir singen nicht nur über das Leid von Bürgerkriegsflüchtlingen ( Red Blood ) und Kindern ( Kids ), sondern wollen versuchen, deren Lage auch aktiv verbessern !

Hier der Link zum Verein Kleine Herzen :

http://www.kleine-herzen.net/

Tosho



Online Abstimmung im ZDF

23.09.2007
Hallo,
wir sind bei der ZDF Sendereihe "Deutschlands Beste" unter der Rubrik Beste Musiker, vorgeschlagen worden und stehen ab sofort in der Liste zur Abstimmung. Am 21.November wird die Sendung ausgestrahlt.

Wenn Ihr nicht wollt, das zum wiederholten Mal die "Zillertaler Schweinshaxen" oder
"Stefan M.... und seine Egerländer Dumpfbacken" gewinnen,könnt Ihr für uns abstimmen....

Hier der Link :

http://musiker.unserebesten.zdf.de/main.php?selection=B

( Bitte kopieren und im Browser einfügen )
Tosho



Hot And Ready To Serve

09.08.2007
So sieht sie aus , unsere neue CD :




Der offizielle Veröffentlichungstermin ist Freitag, der 26 Oktober 2007
Hier könnt Ihr schon mal " reinhören " . Einfach auf der Diskographieseite auf das kleine Zeichen neben dem Songtitel klicken ....
Den 1. Track der CD könnt ihr sogar komplett hören: Till The Lights Go Out.

Übrigens :wenn Ihr zu den Ersten gehören wollt, die dieses " Meisterwerk norddeutscher Tonkunst" besitzen : über unseren Shop nehmen wir Vorbestellungen auf !

Einen schönen Restsommer wünscht Euch
Tosho


Auf die Schnelle.......

27.06.2007
Juten Tach.
die neue " Platte " ist im Kasten"...... Vor einigen Wochen haben wir die letzten Titel abgemischt und im Moment wird an der Covergestaltung gearbeitet.
Sobald der VÖ Termin "steht" werdet ihr es hier erfahren....

Noch was : wir kommen gerade vom Voxtock Bluesfestival in Belgrad( Serbien) zurück!
In Kürze : In Belgrad gibt es einen Bluesclub mit fast 600 Mitgliedern , beim Festival waren über 2000 Zusachauer und ich habe in 3 Tagen ein grosses Zeitungsinterview,
2 einstündige Rundfunksendungen und 10 ( ZEHN ) TV- Interviews gegeben.
Ausserdem wurde das Festival von 4 TV-Sendern mitgeschnitten !!
Das nenne ich Bluesbegeisterung!
Ausserdem schreiben die Serben " Party " mit ´nem gaaaaaaaanz grossen " P " !
Tosho


Ennigerloh

17.06.2007
An die vielen Fans, die gestern vergeblich auf unser Konzert in Ennigerloh gewartet haben:
Durch den Sturm während des Soundchecks, stand die geamte Bühne unter Wasser und unser gesamtes Equipment ,d.h. alle Verstärker auch die z.T. extrem wertvollen Gitarren sind völlig nass geworden.
Ob die Verstärker Schaden genommen haben, werden wir erst Mitte dieser Woche wissen, die Gitarren sind offensichtlich o.k. !
Wir wollen das Konzert möglicht bald nachholen. Dieses mall allerdings " indoor ", in der Olympia Halle.
Sobald der Termin steht, werden wir Euch an dieser Stelle und über die örtliche Presse benachrichtigen.
Tosho


Die akustik - Langspielplatte ist da

25.05.2007
Für alle Freunde wirklich gut klingender Musik hat Inakustik unsere akustik CD" The Quiet Side Of ...." jetzt auch als Langspielplatte ( als 180 gr. audiophile Pressung ) veröffentlicht.
Ab sofort in unserem Shop erhätlich........



Blues Company und die NDR Bigbandhorns

23.05.2007
Hier nochmal der Hinweis, das unsere Aufnahmen mit den Bläsern der NDR Bigband am kommenden Freiteg , also am 25.5. in der Zeit von 22.05 bis 23.00 auf NDR Info gesendet werden.
Fans, die nicht im Sendegebiet des NDR leben, können die Aufnahmen im Internet hören ( und aufzeichnen :-) )
Hier der Link : http://www.ndrinfo.de/livestream2.html?typ=real&loc=int


Blues Company Musik zum downloaden ......

06.04.2007
Alle, die noch schneller und unkomplizierter die Musik der Blues Company käuflich erwerben wollen, können jetzt unter musicload.de unsere bei INAKUSTIK erschienenen CD´s herunterladen!


Frohe Ostern, allerseits

06.04.2007
wünschen Euch :
Olli,Mike,Flo,Harti,Robert,Uwe und Tosho.


Blues Company & die NDR Bigbandhorns auf NDR Info

26.03.2007
Für alle Fans, die im Norden wohnen :
am Freitag, dem 25. Mai 2007 werden in der Zeit von 22.05 - 23.00 die fantastischen Bigband- Aufnahmen, die wir im Januar in Hamburg eingespielt haben, im Radio auf NDR Info zu hören sein!
Es handelt sich um das Programm, das wir anlässlich unseres 30jährigen Bandjubiläums im Mai 2006 auf dem Osnabrücker Marktplatz vor vielen tausend begeisterten Zuhörern gespielt haben. Sozusagen ein Best -Of im " aufgeblasenen " Bigbandsound.
Da diese Aufnahmen nicht als CD erscheinen werden empfehlen wir Allen, diese Sendung aufzuzeichnen !


und noch ein you tube - video

15.03.2007
und hier gibt es noch einen Titel auf You Tube :" Cold Rain " in einer Aufnahme von der Maiwoche 2005 in Osnabrück......
http://www.youtube.com/watch?v=m87idR-S13A


Blues Company, feat. The NDR-Bigbandhorns

13.02.2007
Anfang Januar dieses Jahres haben wir in Hamburg mit den Bläsern der NDR Bigband
zehn Stücke aufgenommen. die NICHT ALS CD ERSCHEINEN WERDEN ( ! ), sondern ausschliesslich für Sendungen im Radio produziert worden.
Wir werden Euch über diese Seite auf dem Laufenden halten und den Sendetermin ( natürlich zuerst im NDR ) informieren.
Wie gesagt : dieses fantastische Klangerlebnis wird es nicht als CD geben!!!
Daher : überprüft die Leitungen vom Radio zum Rekorder und schaltet Eure Aufnahmegeräte scharf........




Neue Blues Co - CD !

13.02.2007
Zur Zeit arbeiten im Proberaum wir an den Arrangements der Kompositionen für eine neue Blues Company CD !

Musikalisch gehen wir wieder " mehr zur Sache " d.h. das Ganze wird " heftiger " als das, was man so von uns kennt.........

Die Aufnahmen werden ( wie bei der Akustischen ) im April im der Belmer Fattoria Musica gemacht .

Wann die neue " Platte " erscheint wissen wir noch nicht , voraussichtlich im Spätherbst oder Anfang 2008 .
Der Name steht jedenfalls schon fest :
Hot And Ready To Serve !


Blues Company bei YouTube

13.02.2007
Es gibt ein Video von uns auf YouTube.
Blues Is A Feeling - eine Aufnahme vom Konzert 2007 in Wuppertal!



Hollywood holt Blues aus Deutschland

15.01.2007
Der Song „Blue and Lonesome“ der Band Blues Company aus Osnabrück wird Titelmotiv des Hollywood-Films „L.A. Blues”. Produzent und Drehbuchautor Ian Gurvitz wählte das Lied von dem Live-Album „Keepin the Blues alive“ (inakustik) als Titelmusik für seinen neuen Film aus. Gurvitz´ Produktionsfirma erwarb jetzt die Rechte von der Plattenfirma in-akustik aus dem südbadischen Ballrechten-Dottingen. Es dürfte das erste Mal sein, dass Hollywood einen Bluessong aus Deutschland importiert.
Hier der Link zur Filmhomepage : http://labluesthemovie.com


Neues im Shop

16.06.2006
Im Shop findet ihr zwei neue Artikel:
1.) Die Jubiläums T- Shirts mit der Aufschrift " Blues Company, est.1976" in goldenen Buchstaben auf grauem Shirt sind eingetroffen.
2.) Es gibt eine neue DVD. Es ist ein Sampler mit einem 64-seitigen Begleitbuch mit vielen sehenswerten Fotos vom Bluesfestival in Halle 2004. Die Blues Company ist auf der DVD mit 5 Titeln in der XXL-Bläserbesetzung (8 Bläser!) zu Hören und Sehen.
Außerdem auf der DVD: Bernhard Allison, Rudy Rotta, Ana Popovic und Christian Willisohn feat. Lillian Boutté. Das Buch mit der DVD gibt's bei uns für 25,- €, das T-Shirt für 16,- €.
Ab sofort: Alle Tonträger direkt bei uns bestellen (auf Wunsch handsigniert)! Außerdem gibt's jetzt auch T-Shirts! Einfach Bestellformular ausfüllen und abschicken! Die Porto- und Versandkosten übernimmt die Band!


Die Blues Company ist 30 Jahre alt geworden

15.06.2006
nun ist soweit, die Blues Co. ist 30 Jahre alt! Wir haben dieses Jubiläum mit Euch Allen gefeiert, indem wir das gemacht haben was wir am Besten können, nämlich Musik!

Es gab eine ausgedehnte Jubiläumstournee.

Die "eigentliche Geburtstagsfeier" fand am Sonntag, den 21. Mai 2006 statt. An diesem Tag (exakt 30 Jahre nach dem ersten Konzert) spielten wir vor mehreren tausend Zuhörern, begleitet von den kompletten Bläsern der NDR Bigband auf dem Osnabrücker Marktplatz.

Außerdem ist Ende Februar 2006 die neue CD erschienen (und stand u.a. bei JPC fast 8 Wochen auf Platz 1 der Blues-Verkaufscharts). Dieses Mal haben wir unsere elektrischen Gitarren zu Hause gelassen und eine wunderschöne, leise, akustische "Platte" (The Quiet Side Of...) eingespielt.